6000km und ein Winter mit dem E-Viva-City

Ok, jetzt habe ich den E-Viva-City schon über ein Jahr. Ich habe die ganze Zeit auf etwas Besonderes, etwas Außergewöhnliches gewartet, um einen neuen Testbereicht zu schreiben. Das Problem: es gibt nichts. Der Scooter läuft genauso gut wie am ersten Tag.

Naja, zum Trost ein paar Fakten:

Ich habe im vor dem Winter M+S-Reifen von Vee Ruber auf gezogen. Die sind ein kleines bisschen lauter, haben aber im Schnee noch ganz guten Grip und sind vor allem legal. Damit bin ich seit dem unterwegs, weil ich im Sommer zu geizig war, wieder die normalen Reifen auf zu ziehen.

 

Was mir im Winter im Vergleich zum Motorrad, mit dem ich früher immer unterwegs war, aufgefallen ist: man kann sich an keiner Ampel die Finger am Motor wärmen. Aber das ist auch der einzige Nachteil. Ansonsten: keine Startprobleme, keine Warmlauf-Phase, etc. etc.

 

 

 

Inzwischen hat der Roller über 6000km gefahren und damit auch die zweite Inspektion hinter sich. Kosten: gut 100€ Das Schöne war, dass ich als Ersatz-Fahrzeug eine Zero fahren durfte. Wenn ich mir die leisten könnte: sie wäre meine. Danke mal wieder an Motorrad Lust  in Köln.

 

Falls sich auf den nächsten Km doch noch irgendwann etwas außergewöhnliches ergibt, werde ich darüber berichten.

 

 

Zurück zur Eviva-City-Seite